zurück zur Übersicht

Fallen im E-Mail-Verkehr vermeiden

mit Duke Seidmann, Dipl. Kommunikationstrainer

E-Mail? Ist doch selbstverständlich! Wirklich?

Schätzen Sie mal: Wie viele von den letzten 20 persönlich an Sie gerichteten E-Mails, die Sie erhalten haben (ohne Newsletter etc.), haben Sie inhaltlich und formal restlos überzeugt? Also E-Mails, bei denen Ihnen als Empfänger/in klar war, weshalb (!) und wozu (!!) sie von wem und für wen geschrieben wurden? Nachrichten, die so stimmig und glaubwürdig waren, dass Sie sich beim Lesen einbezogen und wahrgenommen fühlten? Elektronische Kurzbriefe, die umfangmäßig, zeitlich, stilistisch und fachlich einfach ein Vergnügen waren? Und? Wie viele waren’s?

Eben. Die E-Mail ist eine Mischung zwischen Brief und Gespräch und kennt ihre eigenen Regeln. Die sind den wenigsten bekannt. So wird halt einfach meistens “irgendwie” gemailt. Und “irgendwas” kommt dabei raus.

Online-Seminar