zurück zur Übersicht

Vertriebsbeschränkungen im Onlinehandel

mit Rechtsanwalt Steffen Morawietz

Ein juristischer Dauerbrenner in Zeiten des Online-Vertriebs ist die Frage, ob und inwieweit ein Markenhersteller Vorgaben für den Vertrieb der Waren machen darf. Nicht selten ist Markenherstellern der Online-Vertrieb generell und insbesondere über Plattformen wie eBay und Amazon Marketplace ein Dorn im Auge. Gefürchtet wird neben einer mangelhaften Kundenberatung in erster Linie ein Reputationsverlust auf Seiten der eigenen Marke. Deshalb verbieten Hersteller zum Teil den Internetvertrieb generell oder über bestimmte Drittplattformen. Häufig werden auch inhaltliche Vorgaben, z.B. für die Präsentation der Ware gemacht.

Online-Seminar